Archive

Prof. Dr.-Ing. Johannes Janicka

© SFB150

erhält anlässlich des 29. Deutschen Flammentags den Rudolf-Günther-Preis.

Der Preis wurde ihm für seine herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten in der Verbrennungsforschung und der Entwicklung innovativer numerischer Simulationsmethoden verliehen.

Seine Forschungsarbeiten haben entscheidend dazu beigetragen, die wechselseitige Kopplung chemischer Reaktions- und physikalischer Transportvorgänge besser zu verstehen, mathematisch zu modellieren und in numerischen Simulationen zunehmend prädiktiv vorherzusagen. Neben seinem wissenschaftlichen Werk ist sein außergewöhnliches Engagement für die Verbrennungsforschung in Deutschland hervorzuheben, die er durch sein integratives Denken und Handeln über viele Jahre geprägt hat.

Die Verleihung fand während des International Workshop on “Clean Combustion: Principles and Applications” 2019 statt. Dieser Workshop wurde Prof. Janicka anläßlich seiner Pensionierung gewidmet.

ICOSCAR6

6th International Conference on Structureed Catalysts and Reactors

September 11 -13, 2019, Bad Herrenalb, Germany

Info:

International Workshop on “Clean Combustion: Principles and Applications”

vom 25. September bis 26. September 2019

im Welcome Hotel Darmstadt

Info:

MODEGAT VI – 2019

6th International Symposium on Modeling of Exhaust-Gas After-Treatment

September 8-10, 2019 in Bad Herrenalb/Karlsruhe (Germany)

Info:

DFG approved the extension of the Collaborative Research Centre/Transregio 150 for an additional funding period. Starting 1st of January 2019 for further four years.

(Press Release Nr. 54 DFG)

Kaminabend – Karrierewege – Ingenieurinnen berichten

Am 13. Dezember 2018 um 17:00 Uhr bis ca. 20:00 Uhr

Im Georg Christoph Lichtenberg-Haus, Dieburger Straße 241, 64287 Darmstadt

Infos

Analysis and modeling of turbulent non-reactive and reactive flows based on DNS, LES, RANS, and experiments

This is the topic of section S10 „Turbulence and reactive flows“ at the 90th annual meeting 2019 of GAMM which will take place February, 18-22, 2019 at the Vienna University of Technology.

The section is organized by Bettina Frohnapfel and Arne Scholtissek.

More information

Der Verbrennungsmotor hat noch Potential

TU-Forscher analysieren, wie man Kohlenmonoxid-Konzentration vermeidet

Forscher der TU Darmstadt untersuchen und simulieren Prozesse von Verbrennungsmotoren. Ihre jüngsten Ergebnisse haben sie in zwei Aufsätzen der Fachzeitschrift „Combustion and Flame“ publiziert. Die Studien sind sowohl für die Automobilindustrie als auch für Konstrukteure von Flugzeugtriebwerken relevant.

hoch³ FORSCHEN #3/2017

Weniger Stickoxide im Abgas

Die wissenschaftliche Mitarbeiterin Anna Schmidt hat einen Sensor entwickelt, der zur Entwicklung besserer Dieselkatalysatoren beitragen soll.

Darmstadt Engine Workshop

The Darmstadt Engine Workshop is an academic approach to improve the methods used to predict and investigate turbulent flows within the engine research and design process. The aim of this collaborative effort is to learn more about the detailed physics of reacting and non-reacting flows in internal combustion (IC) engines. More