Awards

Die Friedrich und Elisabeth Boysen Stiftung vergibt jährlich an der Universität Stuttgart, der Technischen Universität Dresden und am Karlsruher Institut für Technologie je einen Förderpreis für herausragende Dissertationen auf dem Gebiet der Umwelttechnik mit besonderer Berücksichtigung von ingenieurwissenschaftlichen Lösungen zur Reduktion von Schadstoffen, von Lärm und des Energieverbrauchs.

Frau Dr.-Ing. Marion Börnhorst wurde vom KIT‐internen Auswahlgremium für den diesjährigen Dissertationspreis der Friedrich und Elisabeth Boysen Stiftung ausgewählt.

Sie erhält damit eine Urkunde sowie ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro.

Die Preisverleihung wird von der KIT-Fakultät organisiert und zunächst aufgrund der aktuellen Situation in einem sehr kleinen Rahmen stattfinden. Geplant ist hierfür der 9. Februar 2021 um 17 Uhr (Gebäude 40.40, Raum 004)

Wir beglückwünschen sie zu dieser Auszeichnung!

Frau Dr.-Ing. Marion Börnhorst hat in der Fakultät für Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnikmit am KIT mit dem Prädikat „summa cum laude“ mit ihrer Dissertation „Urea-Water Sprays in NOx Emission Control Systems: Interaction with Solid Walls and Deposit Formation“ nach nur gut 3 Jahren Forschungszeit promoviert.

Die Dissertation wurde von Prof. Olaf Deutschmann betreut und steht im Zusammenhang mit dem Teilprojekt C04 des SFB TRR 150.